Schul-AG

langfristig laufendes AG-Angebot

Klassisch als Angebot im Nachmittag, vormittags als Unterbrechung im Unterricht, Pausenangebot oder Start in den Tag.

In einer Sporthalle oder auf überdachter Außenfläche. Bisher haben wir noch auf jedem Gelände eine passende Location gefunden.

Eine Teilnehmerzahl zwischen 5 und 12 Jugendlichen ist ideal. Bis zu 15 lässt sich realisieren. Auch größere Gruppen sind natürlich möglich, müssten dann aber gesondert besprochen werden.

Besonders von unserem Angebot profitieren Kinder & Jugendliche im Alter von ca. 8-16 Jahren

Schul-AGs sind für jeden Kenntnisstand geeignet, auch heterogene Gruppen sind absolut kein Problem. Man profitiert zusammen, lernt gemeinsam mit und voneinander.

Einräder für alle Teilnehmer werden von uns gestellt. Schuleigenes Material kann natürlich zusätzlich eingebunden werden.

Einfach mal melden

Inhalte

Am Anfang stehen die Basics wie Fahren oder Springen lernen im Vordergrund.

Danach diverse Tricks. NoFooter, TireTap, BodyTwist, Backroll, Unispin, Crankflip ... die Liste ist dann unerschöpflich.

Mithilfe von diversen Materialien wie Pylonen, Paletten, Balken, Matten, und vielem anderen können Herausforderungen gesetzt werden, die den Aufforderungscharakter besonders für die Teilnehmer erhöhen, die mit ihrem inneren Schweinehund kämpfen.

Währenddessen gibt’s immer wieder Spiele, Wettkämpfe, Contests um das Erlernte zu festigen oder sich die Motivation für’s weitere Training zu erringen wobei da immer die Teilnahme und nicht der Sieg im Fokus steht. Gemeinsam wird jeder unterstützt.

Verwandte Sportarten wie Slacklining oder FreeSkating finden Einzug und sorgen so für Abwechslung und auch in Pausen für weiteres Gleichgewichts- und Koordinationstraining.

Zum Ende eines Kursblocks kann ein gruppeninterner Abschluss-Contest stattfinden, bei dem alle nochmal untereinander das Erlernte präsentieren können. Zudem kann ein gemeinsames Video am Ende des Kurses vorher motivierend ein Ziel sein, auf das man hinarbeitet und hinterher Erinnerung und bleibendes Resultat.

Schwerpunkte

Wir holen Anfänger da ab wo sie sind.

Anfangs liegt der Schwerpunkt auf Disziplin und Durchhaltevermögen. Einradfahren braucht Zeit, weshalb wir mithilfe unserer Levels möglichst kurzfristig erreichbare Zielen setzen um allen Teilnehmern das Fahren und Springen beizubringen.

Später wird die Verantwortlichkeit für die zu erlernenden Tricks immer mehr an die Teilnehmer abgegeben. Sie entscheiden selbst, wo ihr Interesse liegt und in welche Richtung sie trainieren möchten. Wir stehen dann mit Rat und Tipps zur Seite. Der Prozess hin zu diesem selbstständigen Training ist ein großer Schwerpunkt für uns.

Dabei wird aber sowohl einzeln, eigenverantwortlich trainiert als auch gleichzeitig in der Gruppe. Gegenseitige Hilfe und Kontrolle von Bewegungsabläufen beschleunigt den Progress.

Die Konzentration auf bloß eine Sache und das Verfolgen dieses Ziels bis zum erfolgreichen Ende ist besonders im Unicycling eine wichtige Fähigkeit, die auch im Alltag hilfreich sein kann.

Vorstellung einer AG

Einradfahren wird meist nur mit Zirkus in Verbindung gebracht, was viele Jugendliche abschrecken kann.
Dass Unicycling als junger Lifestyle weit mehr bietet zeigt sich oft erst, wenn man es selbst gesehen oder ausprobiert hat.

Daher kommen wir gern vor einem AG Start vorbei und präsentieren das Thema, vor versammelter Schülerschaft, bei Vorstellungsrunden in den einzelnen Klassen oder durch ein Projekt im Sportunterricht.